img
 Kreditkarten Casinos
img

Kreditkarten sind die beliebtesten elektronischen Zahlungsmittel im nationalen und internationalen Zahlungsverkehr. Die meisten grossen Online-Kasinos akzeptieren Kreditkarten, aufgrund des hohen Zahlungsvorgangstempos und der Bequemlichkeit für den Kunden.


Als Zahlungsmittel ist die Kreditkarte eines der am leichtesten zu bedienenden Elemente. Der Spieler klickt auf das Kreditkartenzahlungssymbol der Kasino-Webseite, wählt seine Kreditkarte aus, gibt seine Kartendaten ein, klickt auf das “Losschicken“-Symbol und voila, die Zahlung ist erfolgt. Kreditkartenzahlungen werden sofort ausgeführt, es müssen keine zusätzlichen Vorbreitungen erfolgen. Weiterhin hat der Kreditkartennutzer keine Kosten.

Mit Kreditkarten kann eine Zahlung in jedem Teil der Welt erfolgen. Ein Kunde in Deutschland kann also ohne Probleme auf einer amerikanischen Onlinekasinoseite mit Dollar zahlen. Kreditkarten können jederzeit genutzt werden. Egal ob Mastercard oder Visa, -bei Onlinekasinos werden mindestens diese beiden Karten in der Regel aktzeptiert. Kreditkarten werden normalerweise als Zahlungsmittel empfohlen und vor allen anderen bevorzugt.

Sie bieten einen schnellen, sicheren und bequemen Weg, Geld in einem Online-Kasino-Konto zu hinterlegen. Der Nachteil von Kreditkarten ist, dass sie stark reglementiert sind und in den vergangenen Jahren die Banken die Überwachung von Transaktionen, speziell bei Online-Kasino-Zahlungen, erhöht haben. Dies führt dazu, das es sehr oft zu Reklamationen seitens der Finanzinstitute kommt. Einige Online-Kasinos lehnen diese Zahlungsmethode deshalb ab oder berechnen eine Gebühr für die Kasinonutzung, aber es gibt noch jede Menge die Kreditkartenzahlungen ohne zusätzliche Kosten aktzeptieren.

Kreditkartenkasinos arbeiten hart um eine störungsfreie und sichere Abwicklung von Transaktionen zu gewährleisten. Viele Menschen bevorzugen es immer noch diese Zahlungsmethode nicht zu verwenden und die Kasinos versuchen ihr bestes um dies zu ändern. Der Vorteil einer Kreditkartenzahlung im Kasino ist natürlich, dass mein sein Limit nutzen kann. Der Kartenbesitzer muss also nicht wie bei einer „Debit“-Karte auf eine Deckung seines Kontos achten. Für Vielspieler ist dies ein Pluspunkt. Hinzu kommt das die meisten Kreditkartenkasinos unauffällige Namen bei der Abbuchung benutzen. Auf der Kontoabrechnung des Kunden erscheint als nicht der Name des Kasinos. Manchen Spielern ist dies sehr wichtig.

Manche Kreditkartenkasinos haben allerdings spezielle Regeln für den Einsatz von Kreditkarten. Zum Beispiel verlangen einige bei der Nutzung von mehreren Karten, dass das Spielerkonto auf Null steht, bevor eine Transaktion mit einer neuen Karte getätigt werden kann. Mittlerweile sind Kreditkarten allgegenwärtig. Onlinekasinos können es sich also eigentlich gar nicht leisten diese nicht zu aktzeptieren, da sie viele Kunden an ihre Konkurrenten verlieren würden.

Was den meisten Nutzern nicht bewusste ist, ist das die Kreditkartennutzung online sicherer ist, als der Einsatz im „echten“ Leben, also zum Beispiel in einem Geschäft. Der Grund liegt in der Nutzung von sogenannten verschlüsselten Verbindungen online. Wie bereits erwähnt gibt es ein paar kleine Nachteile. Manche Kreditkartenfirmen akzeptieren keinen Rücktransfer von Geld auf das Kreditkartenkonto von einem Onlinekasino beziehungsweise keinen höheren als die Originalauszahlung.

Der Spieler muss seine Karte registrieren bevor er überhaupt eine Transaktion tätigen kann. Manche Kreditkartenfirmen aktzeptieren keine Kasinotransaktionen. Dies hängt mit dem sogenannten „Gambling Enforcement Act” zusammen. Dieser trat 2006 in Kraft um unter anderem Geldwäsche zu verhindern. Einige Kreditkarteninstitute haben deshalb beschlossen sich komplett aus dem Spielgeschäft zurückzuziehen, das ihen der Aufwand zu hoch ist.

imgimg